Trisagium von Maria und Josef

Trisagio

Fernando Rielo, Gründer der Missionarinnen und Missionare Identes, sagt dass der „Idente-Rosenkranz“ die Form eines Trisagiums hat. Trisagium kommt aus dem Griechischen und heißt „drei Mal heilig“; es hat also die Bedeutung eines Hymnus zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Wenn wir es drei Mal hintereinander beten, bekennen wir gleichzeitig drei grundlegende Wahrheiten.

TRISAGIUM VON MARIA

Die drei Gesätze des Trisagiums von Maria sind drei Maria schmückende Wahrheiten: Tochter des Vaters, Mutter des Wortes, Braut des Heiligen Geistes.

º Im ersten Gesätz – mit dem ersten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Maria und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Maria, der auserwählten Tochter des Vaters, die Heiligkeit des Vaters, indem wir den Vater für die Heiligkeit der Menschheit bitten.

º Im zweiten Gesätz – mit dem zweiten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Maria und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Maria, der Mutter Christi, die Heiligkeit des Sohnes, indem wir Christus für die Heiligkeit der Kirche bitten.

º Im dritten Gesätz – mit dem dritten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Maria und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Maria, der mystischen Braut des Heiligen Geistes, die Heiligkeit des Heiligen Geistes, indem wir für unsere eigene Heiligkeit bitten.

Das Trisagium ist also Lobpreis-Hymnus an die Heiligste Dreifaltigkeit durch die Allmacht der Fürsprache unserer himmlischen Mutter. Es ist ein mystischer Hymnus, der uns mit Worten der Ewigkeit ausrufen lässt, wie Heilig der Vater ist, wie Heilig der Sohn ist, wie Heilig der Heilige Geist ist.

GEGRÜSSET SEIST DU MARIA

Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnaden,
Der Herr ist mit Dir,
Du bist gebenedeit unter den Frauen
Und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder,
Damit wir heilig werden.

 

TRISAGIUM VON JOSEF

Das Trisagium von Josef besteht aus drei aufeinander folgenden Gesätzen mit je einem Vater Unser, drei Gegrüßet seist du Josef und Ehre sei dem Vater:

º Im ersten Gesätz – mit dem ersten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Josef und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Josef, dem mystischen Sohn des Vaters, die Heiligkeit des Vaters, indem wir den Vater für die Heiligkeit der Menschheit bitten.

º Im zweiten Gesätz – mit dem zweiten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Maria und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Josef, dem mystischen Vater Christi, die Heiligkeit des Sohnes, indem wir Christus für die Heiligkeit der Kirche bitten.

º Im dritten Gesätz – mit dem dritten Vater Unser, seinen drei Gegrüßet seist Du Josef und dem Ehre sei dem Vater – ehren wir in Josef, dem Freund des Heiligen Geistes, die Heiligkeit des Heiligen Geistes, indem wir für unsere eigene Heiligkeit bitten.

GEGRÜSSET SEIST DU JOSEF

Gegrüßet seist du Josef, Bräutigam Mariens,
Aus der Jesus geboren,
Der Christus genannt wird,
Gebenedeit bist Du Gerechter, der geglaubt
Und gebenedeit ist der Messias,
Den du als Sohn bewahrtest.
Heiligster Josef, mystischer Vater Gottes,
Bitte für uns Sünder,
Damit wir heilig werden.