Besondere Bereiche des Charismas

1) Das Apostolat mit jungen Menschen, die den Glauben verloren oder ihn nie erlangt haben.

2) Der Dialog mit den Akademikern zur Verbreitung und Verteidigung der offenbarten Wahrheit als ein Dienst an und als Verteidigung der Heiligen Schrift, der Tradition und des Lehramtes der Kirche in der heutigen Welt.

Die Art der Evangelisierung der Missionare Identes hat sich im Rahmen der Vielfalt der Missionen aus den unterschiedlichen Anfragen und Bedürfnissen der Ortskirchen entwickelt. Auch in Zusammenarbeit mit Einrichtungen mit humanitären Zielen, nimmt sich das soziale Engagement des Ordens der wachsenden, nicht nur finanziell zu verstehenden Verarmung der Menschen und der damit verbundenen Lebensunzufriedenheiten aller Art und jeder Zeit an: Krankheit, fehlende Kultur, Ungerechtigkeit u.a. Der Gründer, Fernando Rielo, sagt:

"Euer Vorsatz, liebe Kinder, ist der von Christus: durch diese Welt gehen und allen Menschen Gutes tun."

Die Ordensgemeinschaft trägt Heime für verwahrloste Kinder, fördert den integralen Aufbau in sozialen und kulturellen Brennpunkten (z.B. im Urwald) sowie die Neuevangelisierung als geistliche und kulturelle Erneuerung der Menschen, die – wie in Europa oder Nordamerika – dem Materialismus oder der Sinnlosigkeit des Lebens verfallen sind.

Beispiele der missionarischen Tätigkeit sind Straßenkinderdörfer – Monastische Städte, genannt: Stadt des Jesuskindes – in Peru und Bolivien sowie die bedeutsame Präsenz an Universitäten und Akademien in Italien, Ecuador, Chile, Bolivien, Thailand und auf den Philippinen.